Pasteis de Belem

4 Personen
Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

Zutaten:

500 ml Sahne
150 ml Milch
2 Rollen frischen Blätterteig
300 g Zucker
60 g Mehl
1 Prise Salz
2 Tel. Butter
1 Ei
6 – 8 Eigelb
1 Vanilleschote

Zubereitung:

  • Backofen auf 250 Grad
  • Blätterteigscheiben ausrollen und mit etwas zerlassene Butter bestreichen
  • beide Blätterteigscheiben übereinanderlegen und zu einer Rolle rollen (von der langen Seite her aufrollen)
  • 18 gleichmäßige Stücke von der Rolle abschneiden
  • Muffinform mit Butter einfetten und die Blätterteigstücke hineindrücken und mit dem Daumen den ganzen Rand auskleiden
  • Milch, Sahne und die Butter in einem Topf aufkochen
  • den Zucker, das Salz und das Mehl gut vermengen
  • sobald die Mich/Sahne/Butter aufgekocht ist, die Zucker-/Mehl-/Salzmischung langsam unter kräftigen rühren dazugeben
  • kurz aufkochen lassen und dann vom Herd nehmen
  • abkühlen lassen
  • das Ei und die Eigelbe mit der ausgekratzten Vanilleschote vermengen
  • das Ei in den Topf einrühren und die Masse gut vermengen
  • die Masse bis zum Rand in den Blätterteig einfüllen
  • die Formen in der untersten Schiene für ca. 15 Min in den vorgeheizten Backofen stellen
  • danach noch ca. 3 Min auf der obersten Schiene bräunen
  • die Formen aus dem Ofen nehmen und gut abkühlen lassen
  • Pasteis“ vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Teller anrichten
  • bei Bedarf und je nach Geschmack mit Zimt bestreuen
  • ein Genuß egal ob warm oder kalt und schmeckt herrlich zu einem starken Espresso

    IMG-2010-05-29_17-36-58
  • IMG-2010-05-29_18-19-29 IMG-2010-05-29_18-15-14
Advertisements

Armer Ritter Karamell

für 4 Personen
Zubereitungszeit ca. 25 Minuten

Zutaten

  • 8 Scheiben Toastbrot
  • 2 – 3 Eier
  • 250ml Milch
  • 250gr Zucker
  • etwas ÖlZubereitung:
  • die Ränder der Toastscheiben abschneiden und die verbliebenen Toasts diagonal durchschneiden
  • die Eier verquirlen und in einen Suppenteller geben
  • die Milch in einen Suppenteller geben
  • das Toast in die Milch legen und nach einigen Sekunden wenden
  • danach in das geschlagenen Ei geben und auch hier nach einigen Sekunden wenden
  • die so behandelten Toasts in eine Pfanne mit dem erhitzten Öl geben und von beiden Seiten frittieren
  • sobald alle Toasts frittiert wurden werden sie zum Abkühlen auf eine ca. 2-3cm tief Platte gelegt
  • der Zucker wird in einem Topf zum „schmelzen“ gebracht bis er eine schöne braune Farbe hat
  • danach mit ca. 100ml Wasser ablöschen (Menge ist abhängig von der gewünschten Menge Karamellsoße)ACHTUNG: das kann und wird mit Sicherheit spritzen – UNFALLGEFAHR
  • die Karamellsoße unter ständigem Rühren weiter erhitzen bis die gewünschte Konsistenz erreicht wurde
  • die Karamellsoße kann dann direkt auf die Toastscheiben gegeben werden. Wichtig ist, dass die Toasts in der Karamellsoße „schwimmen“.
  • zum Anrichten jeweils zwei Toastscheiben auf einen Teller legen und etwas Karamellsoße darüber gebenIMG-2010-05-24_17-49-58

Lachsfrikadellen

für 2 – 3 Personen
Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

Zutaten:

  • 400gr Kartoffeln
  • 300gr Lachs (kann ruhig tiefgefroren sein)
  • 3 Eier
  • 1 Zwiebel
  • etwas Salz und Pfeffer
  • Petersilie

Zubereitung:

  • die Kartoffeln schälen und kochen
  • den Lachs gar dünsten (am besten trocken dünsten)
  • die Zwiebel schälen und klein hacken
  • die gekochten Kartoffeln durch eine „flotte Lotte“ geben (oder einfach mit dem Zauberstab zu Püree verarbeiten)
  • die Zwiebeln, Petersilie und die Eier dazugeben und zu einer Masse verrühren
  • den gedünsteten Lachs dazugeben und mit dem Zauberstab alles zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten
  • nach Geschmack etwas Pfeffer und Salz dazugeben
  • das Öl in einer Fritteuse oder kleinem Topf erhitzen
  • mit zwei Suppenlöffeln kleine „Nocken“ aus der Masse formen und diese frittieren (bedarf evtl. etwas Übung um die Form hinzukriegen 8-)) )
  • sobald die Nocken gold-braun frittiert sind aus dem Öl nehmen und auf einen Teller mit etwas Küchenpapier legen (saugt etwas von dem Fett ab)Variation: an Stelle von Lachs kann auch Seelachs oder Stockfisch benutzt werden

    Diese kleinen Fischfrikadellen eignen sich hervorragend als kleiner Snack an einem warmen Nachmittag zu einem schönen kühlen Bier. Auch ideal geeignet für ein Picknick, da sie sowohl warm als auch kalt gegessen werden können (ich bevorzuge die kalte Variante)

    IMG-2007-05-01_09-25-27_002

Veröffentlicht unter Snacks

Quark Soufflee

4 Personen

Zubereitungszeit ca. 15 -20 Minuten

Zutaten:

  • 150 g (Mager)quark
  • 3 Eier
  • 50 g Zucker (oder eine Tüte Vanillezucker mit 45 g Zucker vermischen)
  • 1 1/2 EL Stärke
  • etwas Butter (ca 30 g)
  • etwas Salz
  • Puderzucker

Zubereitung:

  • die Eier trennen
  • das Eigelb, den Quark, 2 bis 3 EL Vanillezucker und die Stärke schaumig schlagen
  • das Eiweiß mit einer Prise Salz schaumig schlagen. Danach den restlichen Zucker langsam dazugeben und alles zu einem festen Schnee schlagen
  • die Hälfte des Eischnees unter die Eigelb-/Quarkmasse schlagen
  • die andere Hälfte des Eischnees langsam unterheben
  • die Butter in einer Form (oder eine für den Backofen geeignete Pfanne – ich bevorzuge den Deckel einer Glas-Auflaufform ) flüssig werden lassen und die Masse hineingeben.
  • die Masse bei mittlerer Hitze etwa 2 bis 3 Minuten stocken lassen
  • danach im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 10 Minuten gold-braun backen
  • abschliessend mit Puderzucker bestäuben – fertig

Das Soufflee mit Erdbeer-/ Himbeer- oder einer Frucht-Soße nach Wahl servieren.

IMG-2006-10-22_13-15-53_002

IMG-2006-10-22_13-20-16_002

Crema Catalana

für 4 Personen
Zubereitungszeit ca. 25 Minuten

Zutaten:

  • 4 Eigelb
  • ca. 50 g Zucker
  • die Schale von einer 1/2 unbehandelten Zitrone
  • 1l Milch
  • 2 Esslöffel (ca 50 g) Speisestärke
  • (brauner) Zucker zum Gratinieren

Zubereitung:

  • 2/3 der Milch mit dem Zucker und der Zitronenschale in einem Topf erhitzen. Die Stärke mit den Eigelb und der restlichen Milch verrühren.
  • Dieses dann zur heißen Milch geben und bei mittlerer Hitze unter konstantem Rühren solange erhitzen, bis eine etwas dickliche Creme entsteht

ACHTUNG die Creme darf auf keinen Fall kochen!!!!

  • Den Topf vom Herd nehmen und die Crema Catalana auf 4 flache Schalen verteilen und komplett abkühlen lassen. Alternativ kann auch eine Servierplatte benutzt werden (siehe Bild)
  • Den (braunen) Zucker gleichmäßig auf die Crema streuen (brauner Zucker hat einen niedrigeren Schmelzpunkt und ist daher einfacher zu karamellisieren). Mit einem Gourmet-Brenner (oder einem Bunsenbrenner aus dem Baumarkt!) den Zucker karamellisieren und gleich servieren.

IMG-2006-10-08_20-21-13_002